29.06.2011 11:21 Age: 8 yrs
By: A. Lerch

Nicht vergessen: Vor dem Tauch-Urlaub zum Zahnarzt


Vor einer Reise ist es wichtig, den Gesundheitszustand der Zähne zu checken. Ein Tauch-Urlaub erfordert sogar besondere Vorkehrungen. Wer einen solchen Urlaub plant, sollte es auf keinen Fall versäumen, zuvor die Zähne auf Hohlräume und Unregelmäßigkeiten kontrollieren zu lassen. Bei einem Tauchgang im tiefen Wasser, wenn der Druck steigt, können defekte Zähne und Füllungen Probleme bereiten.

 

Weisen die Füllungen etwa Höhlungen auf, kann in diese Bereiche unter Wasser Luft eindringen. Wenn der Taucher wieder an die Wasseroberfläche schwimmt, dehnt sich die Luft aus. In der Folge können Zähne beschädigt werden und aufbrechen. Es empfiehlt sich deshalb, marode Füllungen instand zu setzen. Entzündungen an den Wurzelspitzen können zudem sehr schmerzhafte Barotraumen verursachen. Deshalb sollten solche Entzündungen ausgeschlossen werden, bevor man in den Urlaub fährt.

 

Lockere Zähne und solche, die auf Druck mit Schmerzen reagieren, sollten ausfindig gemacht werden. Sie können beim Festhalten des Mundstückes Schwierigkeiten verursachen. Dasselbe gilt für Zahnprothesen, die sich gelockert haben. Es erweist sich als ratsam, diese Punkte abzuklären, bevor die schönste Zeit des Jahres beginnt, damit man diese unbeschwert genießen kann.